Startseite | Impressum und Kontakt

Airspotter-Magazin.de - RIAT Fairford 2012

Korean festival

Trotz eher durchwachsenen Wetters, pilgerten auch 2012 wieder über 130.000 Luftfahrtbegeisterte auf die größte militärische Airshow der Welt auf den Flugplatz im südwestenglischen Fairford. Mit 268 Fluggeräten aus 25 Ländern und einem über 7,5-stündigen Flugprogramm stelle die Show auch in ihrer diesjährigen Ausgabe einmal mehr ihre Extraklasse unter Beweis.

RIAT Fairford 2012 Galerie 1

Nach tagelangen Regenfällen in der Region Gloucestershire, zeigte sich das Wetter an den beiden Airshow-Tagen versöhnlich. So konnten alle Programmpunkte des flying displays wie geplant präsentiert werden.
Traditionell im größeren Umfang beteiligte sich die Royal Air Force an den Flugvorführungen. Herausragend waren die displays des Eurofighter Typhoon, das atemberaubende Programm des Chinook-Helikopters, sowie die role-demo zweier Tornados.

RIAT Fairford 2012 Galerie 2

Aus dem europäischen Ausland demonstrierten F-16 aus den Niederlanden und Belgien, französische Rafale, MiG-29 aus Polen, sowie ein schwedischer Gripen ihre Leistungsfähigkeit. Abgerundet wurde das Programm durch eine US-amerikanische Super Hornet und einer Yak-130 aus Russland.
Höhepunkt der Solo-Demonstrationen war die Vorführung der mächtigen AVRO Vulcan. Der privat betriebene V-Bomber aus der Zeit des kalten Krieges war nach einem Triebwerksschaden erst kurz vor dem RIAT Instand gesetzt worden.
Nicht weniger als sechs Demo Teams fanden den Weg nach Fairford. Darunter mit AL Fursan aus den VAE und den Black Eagles aus Südkorea zwei RIAT-Premieren.

RIAT Fairford 2012 Galerie 3

Dabei zeigte das fernöstliche Team mit seinen T-50B Jet-Trainern ein hervorragend choreographiertes Programm mit engen Formationen und viel Action. Folgerichtig wurden sie für die beste Vorführung 2012 mit dem King Hussein Memorial Sword ausgezeichnet.
Neben den Vorführungen in der Luft, war auch die statische Ausstellung gespickt mit Höhepunkten. Neben Exoten wie einer C-130 aus Kolumbien und einer KC-767J aus Japan, war der B-2 Tarnkappenbomber „Spirit of New York“ selten, wie gern gesehener Gast.

Das nächste Royal International Air Tattoo öffnet seine Pforten am 21. & 21. July 2013. Sicher werden die Organisatoren auch dann wieder die ein oder andere Überraschung bereit halten.

© für Text und Bilder liegen bei Airspotter-Magazin.de/ Airspotter.de & Sascha Linkemeyer